Das Herz verdreht mir den Kopf

Das Herz verdreht mir den Kopf

Der zwanzigste Newsletter (2024) Malak Mattar (Palästina), Hind's Hall, 2024. Liebe Freund*innen, Grüße aus dem Büro von Tricontinental: Institute for Social Research. Der Titel dieses Newsletters, «Das Herz verdreht mir…
Die Student*innen werden Heuchelei nicht dulden

Die Student*innen werden Heuchelei nicht dulden

Die uneingeschränkte Unterstützung der Regierungen des Globalen Nordens für den Krieg Israels gegen die Palästinenser*innen stößt auf wütende Vergeltung seitens der eigenen Bürger*innen. Dass diese Unruhen in den Vereinigten Staaten ihren Anfang nahm, ist angesichts der anhaltenden Proteste gegen den Blankoscheck der US-Regierung an die israelische Regierung keine Überraschung. Angetrieben von der Solidarität mit den Palästinenser*innen errichten Student*innen Protestlager und stellen sich der Repression entgegen. Ihre Aktionen erinnern an historische Aufstände wie die chinesische Bewegung des Vierten Mai, die ihren Anfang nahm, als 4.000 Studenten 1919 auf die Straße gingen, gegen den Versailler Vertrag protestierten, die Elitekultur kritisierten und den Grundstein für die kommunistische Bewegung in China legten.
Tausende überleben ohne Liebe, aber keine*r ohne Wasser

Tausende überleben ohne Liebe, aber keine*r ohne Wasser

Nach Angaben der Vereinten Nationen sterben jeden Tag über 1.000 Kinder unter fünf Jahren an Krankheiten, die mit unzureichender Wasserversorgung und Hygiene sowie fehlenden sanitären Einrichtungen zusammenhängen. Ebenfalls täglich werden rund 9,5 Milliarden Liter Wasser für die Bewässerung der Golfplätze der Welt verbraucht – die gleiche Menge könnte 4,7 Milliarden Menschen mit der von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlenen täglichen Mindestmenge an Wasser versorgen. Währenddessen setzt Israel in Gaza Wasser als Waffe in seinem Krieg gegen die Palästinenser*innen ein, indem es den Zugang zu Wasser verweigert und Infrastruktur zerstört. Das sind die Prioritäten des kapitalistischen Systems.